IHRE einzigartige Immobilie auf einer Hallig im Nationalpark Wattenmeer?

25867 Oland, Einfamilienhaus zum Kauf

Referenz

Dieses Objekt wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Objekt­beschreibung

Beschreibung

Diese Immobilie ist in seiner Art einmalig.
Das Gebäude:
Das massiv gebaute Haus ist seit über 20 Jahren unbewohnt.
Es könnte ganz oder teilweise umgebaut werden. Auch ein Neubau wäre vorstellbar.
Wohnen auf der Hallig:
Besonders hervorzuheben ist neben den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten auch der einzigartige Erholungswert.
Abgeschirmt von jeglichem Tourismus und den "üblichen Ablenkungsmöglichkeiten" kann der Nutzer sich 100% ig auf seine Rekonvaleszenz konzentrieren.
Das optimale Verhältnis von positiven und negativen Ionen gewährleistet zusätzlich an der Nordsee eine Luftsauerstoffaktivierung, die sonst nur noch in teuren Sportzentren bzw. Sanatorien unter künstlichen Bedingungen geschaffen werden kann.

Darüber hinaus möchten wir auf den "Werbeträger" Hallig Oland aufmerksam machen.
Auf Grund der Einmaligkeit und der eventuellen Nutzungsart als Erholungseinrichtung für zum Beispiel Sportler
kann davon ausgegangen werden, dass ein hoher kostenloser Werbeeffekt durch Presse, Funk und Fernsehen, neben der eigenen PR gewährleistet ist.
Weiterhin weisen wir auf den günstigen Gewerbesteuerhebesatz (350) und auf den Glasfaseranschluss auf der Hallig hin.
Zum Grundstück:
Es lag eine Baugenehmigung für den Bau von sieben Wohnungen vor.
Außerdem war der Neubau eines Lager-/Fahrradgebäudes mit Reetdach geplant und genehmigt.
Drei Wohnungen sollten ein Sondernutzungsrecht in Form von windgeschützten und bepflanzten "Sonnenkuhlen" als Terrassenersatz auf dem Grundstück.
Die verbleibende Grundstücksfläche war als Gemeinschaftseigentum geplant.
Die Vermietungsituation auf der Hallig sieht wie folgt aus:
Ferienwohnungen gibt es nur in den bestehenden Häusern.
Neubau mit modernem Standard gibt es nicht.
Die Mietpreise liegen zwischen 55,- EUR und 80,- EUR/Tag.
Auslastung bei durchschnittlich 210 Tagen/Jahr.
(Feriengäste mieten sehr oft Folgejahre. Es gibt eine große Anzahl von Widerholungsurlaubern).
Bei Neubau ist ein Mietpreis in den Sommermonaten bis ca. 120,- EUR und in der Nebensaison ca. 70,- EUR/Tag realistisch.
Bei durchschnittlich 80,- EUR/Tag ergibt sich bei 7 Appartements und 210 Tagen eine Jahresmieteinnahme von
ca. 120.000 EUR.
Es war das erste Mal, dass die Errichtung von Eigentumswohnungen auf einer Hallig genehmigt worden sind.
Da es keine weiteren Baugenehmigungen - bedingt durch Platzmangel - geben wird, bleibt dies auch einmalig.

Lage

Hallig Oland liegt an der Westküste Nordfrieslands in Schleswig–Holstein im "Weltnaturerbe Wattenmeer".
Oland (dänisch Øland, friesisch Ualöön) ist eine Hallig im nordfriesischen Wattenmeer in der Nordsee. Oland gehört zur Gemeinde und Gemarkung Langeneß und damit zur Verwaltungsgemeinschaft Amt Pellworm.
Bis zum Zweiten Weltkrieg war Oland eine selbstständige Gemeinde.
Oland ist 2,9 Kilometer lang und 500 bis 980 Meter breit. Die Fläche beträgt 2,01 k-m².
Rund 20 Einwohner wohnen in 17 Häusern auf einer einzigen Warft, der Olandwarft.
Oland hat eine Schule, eine Kirche, ein Gasthaus, ein Gemeindehaus mit Bücherei und den Leuchtturm Oland – dieses Leuchtfeuer ist das einzige reetgedeckte Leuchtfeuer Deutschlands.
Hallig Oland ist autofrei und verfügt über schnelles Internet durch Glasfaseranschluss.

Anreise:
Mit dem Auto
Anreise nach Dagebüll: A23 bis Heide, B5 Richtung Bredstedt,
Alternative: A7 bis Schleswig/Schuby, B201 über Husum Richtung Bredstedt, hinter Bredstedt über Bordelum und Ockholm
nach Schlüttsiel, Weiterfahrt bis Dagebüll, von dort aus Abholung mit einer Lore durch den Vermieter;
in Dagebüll sind ausreichend Parkplätze vorhanden.

Mit der Bahn:
Mit dem Zug bis Dagebüll, anschließend Abholung mit einer Lore durch den Vermieter.

Mit dem Ausflugsschiff:
Ab Schlüttsiel, Anfahrt wie oben.
6 PS zum Überleben - mit der Motorlore durchs Wattenmeer
Aus der Ferne rattert ein Wägelchen vom Meer heran, eine selbstfahrende Lore mit einem Viertakt-Motor. Ohne
Lorenbahn wäre die Hallig Oland von der Außenwelt abgeschlossen, denn Schife können wegen der geringen
Wassertiefe nur unregelmäßig dort anlegen. Eine der ungewöhnlichsten Bahntrassen Deutschlands verläuft
auf einem Schienendamm in Nordfriesland, vom Festland zu den beiden Halligen Oland und Langeneß-.
Eigentlich gehört die Bahnstrecke dem Küstenschutz, doch die Halligbewohner haben mit ihren Privatloren die
Strecke ebenfalls für sich erobert. Ob Lebensmittel, Getränke, Briefe & Päckchen, Ersatzteile, Kleidung, Matratzen, Möbel und sogar Weihnachtsbäume -- alles was zum Leben und Wohnen auf der Hallig gebraucht wird, das holt man mit der Lorenbahn.

Die ungefähre Position der Immobilie auf Google Maps ansehen (Link auf externe Website)